Hilfe bei häufigen Fragen (FAQ)

Unsere Vision ist es mit OvulaRing die Diagnostik im Bereich Frauengesundheit nachhaltig zu verändern – weg von Standardtherapien, hin zu personalisierten und somit effizienteren Behandlungen. 

Wähle aus folgenden Themen:

FAQ Allgemein

OvulaRing hat einen äußeren Durchmesser von etwas mehr als 5 cm und einen Querschnittsdurchmesser von 4 mm.
OvulaRing ist eine völlig neue, patentgeschützte Methode, deinen Zyklus zu verfolgen – von Gynäkologen entwickelt und mehrfach medizinisch getestet. Mit einem vaginalen Biosensor zeichnet OvulaRing automatisch und rund um die Uhr 288 Mal deine Körperkerntemperatur auf. Ganz ohne lästiges morgendliches Temperaturmessen. Anstelle eines Messpunktes speichert OvulaRing 288 Datenpunkte am Tag und kann so sehr viel genauer das Geschehen in deinem Zyklus verfolgen, unabhängig von Zykluslänge und äußeren Einflüssen wie Stress, Schlaf, Sport oder Ernährung. Medizinische Algorithmen werten die Daten aus und erkennen deine individuellen Zyklus- und Fruchtbarkeitsmuster. Mit OvulaRing kannst du herausfinden, ob du Eisprünge hast oder ob es Anzeichen für eine hormonelle Zyklusstörung gibt. Darüber hinaus kannst du dir deine tagesaktuelle Empfängniswahrscheinlichkeit und eine Prognose für den Eisprung im Folgezyklus anzeigen lassen. Durch die kontinuierliche Messung ist OvulaRing für alle Zyklen geeignet und wurde in 3 medizinischen Studien für unterschiedlichste Zyklustypen außerhalb des Standardzyklus getestet und validiert.
Die Temperatur spiegelt die Hormone im weiblichen Zyklus wider. Zum Zeitpunkt des Eisprungs bewirkt die gleichzeitige Progesteron-Ausschüttung einen Anstieg deiner Körperkerntemperatur um 0,25 bis 0,5°C. Mit der Messung der Basaltemperatur kannst du feststellen, wann ein Eisprung stattgefunden hat. Um schwanger zu werden, musst du allerdings die Zeit vor dem Eisprung erfassen. Auch hier verändert sich die Temperatur bereits minimal. OvulaRing hilft dir, diese Veränderung zu erkennen und zeigt dir an, wann die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, am höchsten ist.
OvulaRing wurde von einem Gynäkologen und Reproduktionsmediziner entwickelt, um den einzigartigen Zyklus jeder Frau kontinuierlich abzubilden. Deshalb ist OvulaRing auch für Frauen mit unregelmäßigen Zyklen oder PCOS geeignet. OvulaRing misst kontinuierlich deine Körperkerntemperatur kann so feststellen, ob du Eisprünge hast und wann diese stattfinden. OvulaRing ist in mehreren medizinischen Studien gegen die Eisprungerkennung durch Ultraschall und Hormone im Blut validiert. Eisprünge werden mit einer Sicherheit von über 99%. Wir haben sehr viele Kundinnen mit PCOS oder unregelmäßigen Zyklen, denen OvulaRing einen Überblick ihres Zyklusgeschehens und dadurch auch das Vertrauen in den eigenen Körper geben kann.
Auch während des ersten Zyklus kannst du deine Temperaturdaten jederzeit in die Software hochladen und anschauen. Am Temperaturverlauf kannst du während des Zyklus erkennen, ob ein Eisprung eventuell schon stattgefunden hat oder nicht. Solltest du dazu Fragen haben, steht dir unser Kundenservice sehr gern unterstützend zur Seite. Sobald der erste Zyklus abgeschlossen ist werden in deiner Temperaturkurve der Eisprungtag und die fruchtbare Phase eingezeichnet und du bekommst eine retrospektive Auswertung.
Zu den Temperaturdaten wird immer gespeichert, zu welcher Zeit diese aufgenommen wurden. Du musst OvulaRing deshalb nicht zu einer bestimmten Zeit oder direkt nach dem Entfernen auslesen.
Während der Stillzeit kann OvulaRing verwendet werden, um die Temperatur zu verfolgen und zu beobachten, wie sich der Zyklus wieder einpendelt. Den ersten Eisprung kann OvulaRing allerdings noch nicht vorhersagen.
Deine Anwendungszeit startet, wenn du das erste Mal Daten hochlädst, beziehungsweise spätestens einen Monat nach Versand deines Päckchens.
In der Hauptansicht unter myOvulaRing.com siehst du direkt über dem Hauptmenü das Datum, bis zu welchem die Anwendung gebucht wurde und somit dein Account freigeschalten ist. Das Anwendungsende kannst du außerdem unter Account einsehen. Ab 2 Wochen vor Ablauf deiner gebuchten Zeit erhältst du nach dem Login eine automatische Erinnerung, damit du den Zeitpunkt für eine Folgebestellung nicht verpasst.
Um deine Anwendung zu pausieren, kannst du über die Account-Seite eine Anfrage auf Anwendungspause bei unserem Kunden-Service stellen. Du kannst uns auch eine E-Mail schreiben an info@ovularing.com oder uns unter +49(0)341 355 820 99 anrufen. Wir freuen uns, wenn du uns den Grund für deine Anwendungspause mitteilst. Eine Pause ist zum vollen Anwendungsmonat möglich. Durch eine Anwendungspause können Zusatzkosten für einen neuen Temperatursensor entstehen.
Eine Anwendungspause kann immer zum vollen Anwendungsmonat beginnen und ist nur bei einer gebuchten Anwendung von mehr als 3 Monaten möglich. Wenn du deine Anwendung nach der Pause wieder aufnehmen möchtest, können Zusatzkosten anfallen, da du eventuell einen weiteren Sensor benötigst. Bitte gib uns rechtzeitig Bescheid, wenn du deine Anwendung wieder aufnehmen möchtest, damit wir dir eine mögliche Nachlieferung zuschicken können.
Je nachdem, wie lange du pausierst, kann es sein, dass du einen zusätzlichen Ersatzsensor benötigst, da dieser eine Batterielaufzeit von maximal 6 Monaten hat. Auch die Kunststoffringe haben eine begrenzte Haltbarkeit. Bei einer langen Pause kann es sein, dass du auch neue Kunststoffringe benötigst.
OvulaRing ist ein personalisiertes Medizinprodukt und darf deshalb nicht an eine andere Person weitergegeben werden.
Nachdem du den Ring eingeführt hast, legt er sich aufgrund seines flexiblen Materials um den Muttermund. Wenn er tief genug eingesetzt wird, ist er nicht mehr spürbar. Falls du den Ring noch spürst, schiebe ihn sanft ein wenig tiefer. Es besteht keine Gefahr, dass der Ring zu tief in die Scheide eingeführt wird oder verloren geht.
 OvulaRing kann während des Geschlechtsverkehrs in der Scheide bleiben. Tests haben gezeigt, dass der Ring von der Frau oder dem Mann sehr selten beim Geschlechtsverkehr gefühlt wird. Sollte es dir unangenehm sein, OvulaRing während des Geschlechtsverkehrs zu tragen, kannst du den Ring vor dem Geschlechtsverkehr entnehmen. Vergiss bitte nicht, ihn umgehend danach wiedereinzusetzen, um die Aufzeichnungslücken so gering wie möglich zu halten. Damit du die tagesaktuelle Empfängniswahrscheinlichkeit nutzen kann, dürfen Aufzeichnungslücken nicht größer als eine Stunde pro Tag sein.
Zum Einführen und Herausnehmen des Ringes benötigst du keine ärztliche Hilfe. Die Handhabung ist so einfach wie die Benutzung eines Tampons.
Während der Stillzeit kannst du OvulaRing verwenden, um die Temperatur zu verfolgen. Du kannst so beobachten, wie sich dein Zyklus wieder einpendelt. Wann dein erster Eisprung stattfindet und du dich in deiner fruchtbaren Phase befindest, kann OvulaRing noch nicht sagen.
Es gibt die OvulaRing App für iOS und Android. Darüber hinaus kannst du auch die Browser-App verwenden unter myovularing.com.
Mit dem Eisprung verschiebt sich die gesamte Temperaturkurve um ca. 0,25 bis 0,5 °C nach oben und bleibt dann bis zum Einsetzen der Periode auf diesem Niveau. Manchmal kann es hilfreich sein, sich für die Erkennung der Temperaturanstieges die Mittelwerte anziegen zu lassen. Schwankungen, die nur an einem Tag auftreten, können ganz normal sein und sind meisten nur auf deine Aktivitätsmuster zurückzuführen.

FAQ zum Thema Anwendung

Nach dem Login mit deinen persönlichen Zugangsdaten siehst du die aktuelle Empfängniswahrscheinlichkeit. Auf dieser Seite findest du im unteren Bereich die Schaltfläche ‚Zyklusbeginn eintragen‘. Klicke darauf und du kannst das entsprechende Datum auswählen. Deinen Zyklusbeginn kannst du unter dem Menüpunkt ‚Auswertung‘ jederzeit nachträglich korrigieren. Solltest du dein Passwort vergessen haben, kannst du dein Login unter “Passwort vergessen?” ein neues anfordern.
Das Einsetzen der Regelblutung ist der Referenzpunkt für die Einteilung des Zyklus in Zyklustage und kennzeichnet gleichzeitig den Zyklusbeginn. Für die Ansicht und die korrekte Auswertung deiner Temperaturkurve bei myovularing.com ist es daher notwendig, den Zyklusbeginn einzutragen.
Du hast jederzeit die Möglichkeit, über dem Menüpunkt ‚Auswertung‘ den jeweiligen Zyklusbeginn zu löschen oder ein neues Datum hierfür einzugeben.
Wenn dein Eisprung vorbei ist, kann die aktuelle Empfängniswahrscheinlichkeit das erkennen und zeigt dir an, dass eine Empfängnis unwahrscheinlich ist.
OvulaRing kann ähnlich einfach wie ein Tampon angewendet werden. Da der Ring aus einem flexiblen Kunststoff besteht, kannst du ihn leicht zusammendrücken und dann tief in die Scheide einführen. Dafür benötigst du keine ärztliche Hilfe. Solltest du den Ring noch spüren, schiebe ihn sanft ein wenig tiefer. Es besteht keine Gefahr, dass der Ring zu tief in die Scheide eingeführt wird oder verloren geht.
OvulaRing sollte spätestens am 6. Zyklustag eingesetzt werden und zeichnet dann kontinuierlich deinen Temperaturverlauf auf. Auslesen kannst du den Sensor währenddessen so oft und wann du möchtest. Der Temperaturmessring wird spätestens zu Beginn der nächsten Monatsblutung entnommen und wird nach Abklingen der Periode wie gewohnt wieder vaginal eingeführt.
“Generell empfehlen wir, OvulaRing spätestens am 6. Zyklustag einzusetzen, damit der Zyklus mit all seinen Phasen umfassend aufgezeichnet werden kann. Bei Zyklen von mindestens 28 Tagen kann OvulaRing ime rsten Zyklus auch bis zum 9. Zyklustag eingesetzt werden. Ab dem zweiten Zyklus solltest du aber darauf achten, OvulaRing spätestens zum 6. Zyklustag einzusetzen. Setzt du OvulaRing später ein, kannst du die Funktion der tagesaktuellen Empfängniswahrscheinlichkeit nicht nutzen. Bei sehr langen Zyklen oder wenn du nicht genau weißt, wann dein nächster Zyklusbeginn ist, kontaktiere gerne unseren Kundenservice. Wir beraten dich individuell zu deinem für dich passenden Anwendungsbeginn.”
Während deiner Menstruationsblutung kannst du OvulaRing entfernen. Setze ihn aber spätestens am 6. Zyklustag wieder ein. Solltest du zu diesem Zeitpunkt noch leicht bluten, kannst du OvulaRing trotzdem schon einsetzen.
Eine umfangreiche Aufzeichnung des Zyklus ist die Voraussetzung für eine aussagekräftige Analyse. Kurzfristige Temperaturschwankungen sind ganz normal. Die Betrachtung eines Ausschnittes des Zyklus kann deshalb kein zuverlässiges Ergebnis liefern.
Du kannst OvulaRing so oft wie du willst auslesen. Dabei spielt es keine Rolle, zu welcher Tageszeit du das tust. Wir empfehlen, am Anfang der Anwendung einmal auszulesen, damit du mit dem Vorgang vertraut wirst. Ab dem zweiten Zyklus empfehlen wir, einige Tage bevor die fruchtbare Phase im ersten Zyklus erkannt wurde, täglich auszulesen. Bei jedem Auslesen wird dir dann die tagesaktuelle Empfängniswahrscheinlichkeit angezeigt. Zeigt dir die Software an, dass die fruchtbare Phase für den aktuellen Zyklus vorbei ist, ist kein tägliches Auslesen mehr nötig und OvulaRing kann bis zum Ende des Zyklus im Körper verbleiben. Die Daten sollten spätestens nach 3 Monate übertragen werden.
Der Kunststoffring sollte aus hygienischen Gründen nach spätestens 30 Tagen Nutzung ausgetauscht werden. Entferne dazu den Sensor aus dem alten Ring und lege ihn in den neuen, desinfizierten Kunststoffring ein. So kannst du OvulaRing für die restliche Zeit deines Zyklus weitertragen. Zur Menstruation sollte OvulaRing entnommen werden. Den Kunststoffring und den Sensor kannst du während deiner Menstruation in der mitgelieferten Dose lagern. Nach der Menstruation reinigst du Kunststoffring und Sensor und setzt beides wieder ein, um so den angefangen Kunststoffring für den Rest der 30 Tage verwenden zu können.
Der Auslesevorgang dauert im Normalfall nur einige Sekunden. Die meisten Frauen haben das Aktaulisieren der Daten sehr schnell in ihren Tagesablauf integriert und benötigen nur kurz dafür.
Ab dem ersten Zyklus zeichnet OvulaRing deine Temepraturdaten auf und kann Aussagen über deine Zyklusgesundheit treffen. Im ersten Zyklus lernt OvulaRing deine individuellen Fruchtbarkeitsmuster kennen und kann dir ab dem zweiten Zyklus deine aktuelle Empfängniswahrscheinlichkeit anzeigen. Für eine wissenschaftlich aussagekräftige Eisprungprognose sind mindestens 3 Zyklen mit Eisprung notwendig.
Durch die kontinuierliche Messung bildet OvulaRing den gesamten Temperaturverlauf des Tages ab. Die täglichen Temperaturschwankungen sind auf deine Aktivitätsmuster zurückzuführen. Wenn du schläfst, sinkt die Temperatur ab und wenn du aktiv bist und dich bewegst, steigt die Temperatur an.
Nur eine kontinuierliche Temperaturmessung ermöglich eine genaue und wissenschaftlich zuverlässige Aussage. Bei Messlücken von über 1 Stunde pro Tag können von der aktuellen Empfängniswahrscheinlichkeit keine Fruchtbarkeitsmuster erkannt werden. Die Erkennung des Eisprunges am Ende des Zyklus ist davon nicht beeinträchtigt.
OvulaRing kann dir genau sagen, ob du trotz unregelmäßiger Zyklen Eisprünge hast und wann diese stattfinden. Das kann dabei helfen in der vermeintlichen Unregelmäßigkeit Muster zu erkennen und so deinen Körper besser zu verstehen.
OvulaRing erkennt Eisprünge mit einer Sicherheit von über 99%. Wenn kein Eisprung erkannt wurde, war der Zyklus sehr wahrscheinlich monophasisch. Das heißt, es hat kein Eisprung stattgefunden. Einzelne monophasische Zyklen sind noch kein Grund zur Sorge und können ganz normal vorkommen. Bei sich wiederholenden monophasischen Zyklen, sollte der Arzt aufgesucht werden.

FAQ zum Sicherheit

Da wir uns entschieden haben in der Nähe von Gebärmutter und Eierstöcken keine Strahlen aus dem Körper zu leiten, kann der Sensor nur außerhalb des Körpers ausgelesen werden. Solange der Sensor sich im Körper befindet, sendet er keine Strahlen aus.
OvulaRing wird vaginal im Körper getragen und befindet sich damit in unmittelbarer Nähe zur Gebärmutter und den Eierstöcken. Nach unseren Maßstäben gibt es aktuell keine sicherere Methode, Strahlen aus dem Körper zu senden, ohne eventuell Einfluss auf diese wichtigen Organe oder das Erbgut zu nehmen.
Sowohl der Kunststoffring als auch der Keramiksensor werden in Deutschland produziert. Gemäß unserer Firmenphilosophie achten wir darauf, mit Unternehmen aus der Region zusammen zu arbeiten.
Nach Medizinproduktegesetz sind wir dazu verpflichtet, die Sicherheit und Gesundheit der Anwenderinnen zu gewährleisten. In der Entwicklung von OvulaRing wurde einbezogen, dass höchste hygienische Standards umgesetzt werden. So werden alle Bestandteile in einer keimarmen Umgebung verpackt. Unsere hohen Qualitätsanforderungen werden regelmäßig von externen Labors überprüft.
Ein Fremdkörper birgt immer ein gewisses Risiko, dass Keime in die Vagina gelangen. Wir empfehlen deshalb, dass du auf eine gute Handhygiene achtest und den Ring gründlich mit Wasser und pH-neutraler Seife bzw. vor dem allerersten Einsetzen mit Desinfektionsmittel reinigst.
Der Kunststoff besteht aus einem Material, welches in langjähriger Erfahrung und Anwendung für Medizinprodukte, u.a. für Implantate, genutzt wird. Er enthält keine Weichmacher. Nach Medizinproduktegesetz sind wir dazu verpflichtet, die Sicherheit und Gesundheit der Anwenderinnen zu gewährleisten. Unsere hohen Qualitätsanforderungen werden regelmäßig von externen Labors überprüft.
Die Technik des Sensors – also auch die Batterie – befindet sich in der luftdicht verschlossenen Keramikverkapselung und ist damit gesundheitlich unbedenklich. Unsere hohen Qualitätsanforderungen werden regelmäßig von externen Labors überprüft.
Bei den Temperaturkurven auf myOvulaRing handelt es sich um persönliche Daten, die durch die Datenschutzbestimmungen geschützt werden. Alle relevanten Informationen zu diesem Thema und die Kontaktdaten unserer externen Datenschutzbeauftragten findest du auf unserer Webpage unter dem Punkt Datenschutz.
Die Speicherdauer deiner Daten und eingetragenen Zyklusinformationen beträgt 24 Monate nach Anwendungsende. Nach Ablauf dieser Zeit werden die Daten automatisch aus unserer Datenbank gelöscht. Du kannst deine Daten vor Ablauf der Frist über den Button ‚PDF erstellen‘ exportieren. Diese Funktion findest du neben der Zyklusauswahl unter Zykluskurve.
Die gespeicherten Daten werden nur zu statistischen Zwecken und zur kontinuierlichen Verbesserung unseres Angebots ausgewertet. Eine Auswertung mit Personenbezug und eine Weitergabe an Dritte finden nicht statt.
Der Temperatursensor besteht in seiner Umhüllung aus der in der Medizin weit verbreitet genutzten Zahnkeramik. Dieses Material ist chemisch inaktiv und ohne Gefahren für den Körper.
Wir empfehlen OvulaRing nicht während der Sicherheitskontrolle am Flughafen zu tragen. Die Sicherheitskontrolle könnte auf das Metall im Sensor reagieren und Alarm schlagen.
Die Eisprungerkennung von OvulaRing ist gegen die Eisprungerkennung durch Hormonbestimmung im Blut und Ultraschall validiert. OvulaRing erkennt Eisprünge mit einer Sicherheit von über 99%.
OvulaRing misst kontinuierlich 288 Mal am Tag rund um die Uhr deine Körperkerntemperatur. Dadurch können deine individuellen Fruchtbarkeitsmuster erkannt und dein Eisprung viel genauer bestimmt werden als durch eine einmalige Messung der Basaltamperatur.
Prinzipiell kannst du während du OvulaRing trägst Vaginalzäpfchen oder -cremes verwenden. Die Wirkstoffe von Vaginalzäpfchen oder -cremes können das Material des Kunststoffringes beeinträchtigen und in seltenen Fällen zum Bruch führen. Kontrolliere deshalb den Ring in regelmäßigen Abständen und tausche ihn bei einem Defekt oder Bruch umgehend aus.

FAQ zum Thema Kinderwunsch

Pro Zyklus gibt es etwa 6 Tage, an denen du schwanger werden kannst. Diese fruchtbare Phase beinhaltet die 4 Tage vor dem Eisprung, den Eisprungtag selbst und den Tag danach. Die Chancen für eine Schwangerschaft sind 2 Tage vor dem Eisprung am größten. Das richtige Timing ist also entscheidend, damit dein Kinderwunsch schnell in Erfüllung geht. 81% der Frauen mit Kinderwunsch, die ihren Zyklus gezielt beobachten, werden innerhalb von 6 Monaten schwanger. OvulaRing zeichnet kontinuierlich, 288 Mal am Tag deine Körperkerntemperatur auf. Durch diese hochauflösende Messung können deine fruchtbare Phase erkannt und deine individuellen Zyklusmuster erfasst werden. Medizinische Algorithmen werten diese aus und zeigen dir in der Software verlässlich und tagesaktuell deine Empfängniswahrscheinlichkeit an. Zusätzlich kannst du mit OvulaRing herausfinden, ob dein Zyklus gesund ist oder es Anzeichen für eine hormonelle Zyklusstörung gibt. OvulaRing-Anwenderinnen benötigen im Durchschnitt nur 3,8 Monate bis zur ersehnten Schwangerschaft. Unsere Zyklusexpertinnen sind bei Fragen gerne für dich da und begleiten dich auf deinem Weg zum Wunschkind.
Die aktuelle Empfängniswahrscheinlichkeit vergleicht deine Zyklusmuster aus vergangenen Zyklen mit den aktuellen Temperaturdaten. Sobald sie ein Muster erkennt, zeigt sie dir das an. Dabei unterscheidet sie nicht, an welchem Tag deiner fruchtbaren Phase du dich befindest.
Wir empfehlen, den Geschlechtsverkehr in die Software einzutragen, damit du und auch dein Arzt eine gute Übersicht haben, wann und wie oft der Geschlechtsverkehr stattgefunden hat. Wenn kein Geschlechtsverkehr in der fruchtbaren Phase stattfand, hättest du in diesem Zyklus nicht schwanger werden können. Wenn du den Geschlechtsverkehr in die Software einträgst, behälst du den Überblick darüber. Für deinen Gynökologen ist der aufgezeichnette Zyklus erst dann wirklich für die Erfüllung des Kinderwunsches auswertbar, wenn klar ist, ob du an den fruchtbaren Tagen Sex hattest, oder nicht.
Wenn du mit OvulaRing schwanger geworden bist und noch mehr als einen Monat restliche Anwendungszeit hast, kann deine Anwendung pausiert werden. Vielleicht möchtest du OvulaRing später für die Unterstützung der natürlichen Verhütung oder der Planung eines weiteren Babys einsetzen. Weitere Details findest du unter: ‚Wie kann ich meine Anwendung pausieren?‘ und ‚Was muss ich bei einer Anwendungspause beachten?‘
OvulaRing legt sich selbstständig um den Muttermund. Durch die kreisrunde Form verstopft er nicht den Muttermund und die Spermien können auch weiterhin problemlos in die Gebärmutter gelangen. Ein Herausnehmen ist nicht notwendig.
“Bei gesunden Paaren ist der richtige Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs ausschlaggebend. Man geht davon aus, dass die Frau vor dem Eisprung ca. 3-5 Tage empfänglich ist. Ab dem Zeitpunkt des Eisprungs ist die Eizelle dann nur noch 6-12 Stunden befruchtungsfähig. Dieser Zeitraum sollte genutzt werden. Viele Frauen wissen jedoch nicht, wann genau ihr Eisprung ist. In der gynäkologischen Praxis wird deshalb die Messung der Basaltemperatur empfohlen, die Rückschlüsse auf den Zyklusverlauf und damit die fruchtbaren Tage ermöglicht. Regelmäßiger Geschlechtsverkehr (2-3 Mal pro Woche) ist die beste Basis, um schwanger zu werden. Wenn diese Punkte beachtet wurden und trotzdem keine Schwangerschaft nach ca. einem halben bis einem Jahr eingetreten ist, sollte man einen Arzt aufsuchen, um eventuelle körperliche Störungen abzuklären. Versuche entspannt und mit Freude an die Umsetzung deines Kinderwunsches zu gehen, ohne dich unter Druck zu setzen.”
Ja, das ist möglich. Ab dem Eisprung lebt die Eizelle noch ca. 6-12 Stunden. Wenn die Eizelle zum Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs noch lebt, ist eine Befruchtung auch nach dem Eisprung noch möglich.
Die Wahrscheinlichkeit zu empfangen, beginnt bereits fünf Tage vor dem Eisprung, da der männliche Samen in der Scheidenflora bis zu fünf Tage überlebensfähig ist und auf die gesprungene Eizelle “warten” kann. Nach dem Eisprung ist die Eizelle nur ca. 6 bis 12 Stunden überlebensfähig und kann befruchtet werden. Die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, ist statistisch gesehen ein bis zwei Tage vor dem Eisprung am größten.
Die Lebensdauer der Samenzellen beträgt ca. 2-3, maximal bis zu 5 Tage.

FAQ zur Verhütung

Pro Zyklus gibt es etwa 6 Tage, an denen eine Frau fruchtbar ist. Diese fruchtbare Phase beinhaltet die 4 Tage vor dem Eisprung, den Eisprungtag selbst und den Tag danach. OvulaRing zeichnet kontinuierlich, 288 Mal am Tag deine Körperkerntemperatur auf. Durch diese hochauflösende Messung können deine fruchtbare Phase erkannt und deine individuellen Zyklusmuster erfasst werden. Diese Informationen kannst du nutzen, um die Natürliche Verhütung zu unterstützen. Beachte, dass OvulaRing kein Verhütungsmittel ist und die Verantwortung bei jeder Frau selbst liegt. Während der fruchtbaren Phase solltest du deshalb entweder enthaltsam sein oder eine mechanische Verhütungsmethode deiner Wahl nutzen.
OvulaRing ist kein Verhütungsmittel. OvulaRing misst 288 Mal am Tag deine Körperkerntemperatur. Durch diese hochauflösende Messung können deine fruchtbare Phase erkannt und deine individuellen Zyklusmuster erfasst werden. Diese Informationen kannst du nutzen, um die Natürliche Familienplanung zu unterstützen.
Die Sicherheit der Prognose des Eisprunges hängt davon ab, wie regelmäßig die Zyklen der Frau sind. Bei Abweichungen der Eisprünge um mehr als 8 Tage kann keine Prognose gegeben werden. Bitte beachte, dass Veränderungen des Lebensstils wie Sport, Ernährung oder Erkrankungen, Einfluss auf den Zeitpunkt des Eisprunges haben können und deshalb die Prognose nicht immer zutreffen muss. Wir empfehlen, die Prognose immer mit der aktuellen Empfängniswahrscheinlichkeit abzugleichen und gegebenenfalls noch andere Körpersymptome wie den Zervixschleim zu beobachten.
OvulaRing misst automatisch 288 Mal am Tag deine Körperkerntemperatur. Dadurch ist die Messung sehr viel genauer als die Ein-Punkt-Bestimmung der Basaltemperatur. Störfaktoren wie Erkrankung, Alkoholkonsum oder schlechter Schlaf haben keinen Einfluss auf die Auswertung. Da OvulaRing automatisch misst, musst du selbst nicht darauf achten, immer an der gleichen Stelle und zu einer ähnlichen Uhrzeit zu messen. OvulaRing übernimmt die Messung und Auswertung für dich, ohne dass du selbst immer daran denken musst.
Während der Stillzeit kann es zu einem Eisprung kommen, bevor die Menstruationsblutung wieder einsetzt. OvulaRing benötigt zur Angabe der tagesaktuellen Empfängniswahrscheinlichkeit mindestens einen abgeschlossenen Lernzyklus mit Eisprung. Die Eisprungprognose kann erst nach 3 Zyklen mit Eisprung ausgegeben werden. OvulaRing ist deshalb während der Stillzeit noch keine sichere Unterstützung zur natürlichen Verhütung.
OvulaRing ist kein Verhütungsmittel, kann die Frau aber bei der Ausführung der Natürlichen Verhütung unterstützen. Gern berät dich unser Klundenservie, wie OvulaRing dich bei deinen ganz individuellen Zyklen unterstützen kann.
OvulaRing ist kein Verhütungsmittel. Wird OvulaRing unterstützend zur natürlichen Verhütung genutzt, bedeutet das viel Eigenverantwort der Frau oder des Mädchens. OvulaRing kann dabei helfen, den Zyklus besser zu verstehen und vor allem jungen Mädchen ein Gefühl für die Veränderungen in ihrem Körper zu vermitteln.

FAQ zum Bestellung

Aktuell kannst du OvulaRing für 3, 6 oder 12 Monate kaufen. Bevor dein Abonnement abläuft, kannst du deine Anwendungszeit jeweils um weitere 3, 6 oder 12 Monate verlängern.
Die Anwendungszeit läuft immer die gebuchten Monate, nicht Zyklen. Da jede Frau individuell ist und auch individuell lange Zyklen hat, ist dies die einzige Möglichkeit, ein faires Modell anzubieten. Die Anwendungszeit läuft nach der gebuchten Zeit ab, unabhängig davon, wie viele Zyklen aufgezeichnet wurden. Wenn du deine Anwendung verlängern möchtest, kannst du dies über unseren Shop tun.
Die Anwendungszeit von OvulaRing wird nicht automatisch verlängert. Wenn du OvulaRing weiter nutzen möchtest, kannst du OvulaRing aktiv um weitere 3, 6 oder 12 Monate in unserem Shop buchen.
Wenn du eine Verlängerung kaufst, behältst du deinen Account und deinen Benutzernamen. Die neuen Daten werden dann automatisch in deinen bereits bestehenden Account eingefügt.
Du kannst OvulaRing über die Zahlungsanbieter Klarna oder PayPal flexibel in Raten bezahlen.
Du kannst deine Verlängerung jederzeit auf www.ovularing.com/shop buchen. Wir empfehlen die Verlängerung ca. 2 Wochen vor Ende der Anwendungszeit zu buchen.
Je nachdem, für welchen Anwendungszeitraum du dich entschieden hast, erhältst du von uns die entsprechende Menge an Kunststoffringen. Solltest du weitere Kunststoffringe benötigen, kannst du diese in unserem Shop erwerben.
Wir versenden unsere Produkte per DHL Standardversand. Für Bestellungen aus Deutschland können wir unsere Produkte in der Regel innerhalb von 1-3 Werktagen (Montag-Freitag) nach Zahlungseingang versenden. Solltest du Fragen zu deiner Bestellung haben, kannst du dich jederzeit gern auch bei unserem Kundenservice melden. Du erreichst uns telefonisch wochentags von 9-16 Uhr unter +49 (0) 341 355 820 99 oder über unser Kontaktformular.
Die Sendungen der Startpakete lassen sich mit der Trackingnummer von DHL ganz einfach nachverfolgen.

FAQ Service

Die OvulaRing Kundennummer haben wir dir mit deiner Versandbestätigung per E-Mail zugeschickt. Sie ist außerdem in jeder Rechnung angegeben. Solltest du deine Kundennummer nicht finden, kannst du sehr gern unseren Kundenservice kontaktieren.
Solltest du deinen Benutzernamen vergessen haben, findest du ihn auf dem Aufkleber auf der Rückseite deiner Bedienungsanleitung. Solltest du ihn dort nicht finden, schicke uns bitte eine E-Mail an info@ovularing.com unter Angabe deiner Kundennummer. Wir werden uns zeitnah bei dir melden.
Die Darstellung und Auswertung deiner Temperaturdaten mit myOvulaRing unterliegt strengen Datenschutzrichtlinien. Diese beinhalten unter anderem, dass deine Daten anonym – das heißt ohne direkten Bezug zu deinem Namen – gespeichert werden. Der Benutzername kann nicht geändert werden, weil du die Anonymisierung durch die Änderung deines Benutzernamens aufheben könntest. Weitere Hinweise hierzu findest du unter Datenschutz.
Wenn du nach dem Hochladen deiner Datei keine Temperaturkurve unter Zykluskurve sehen kannst, kann es mehrere Ursachen geben. Standardmäßig wird immer deine aktuelle Auswertung angezeigt. In der Zyklusliste sind deine Zyklen in zeitlicher Reihenfolge automatisch nummeriert. Der neueste Zyklus ist hierbei ganz oben dargestellt. Wenn du die neuen Daten nicht sehen kannst, wiederhole gegebenenfalls das Übertragen der Daten und stelle sicher, dass du deinen Zyklusbeginn richtig eingetragen hast. Unter Statistik findest du eine Übersicht über deine angelegten Zyklen. Dort kannst du den eingetragenen Zyklusbeginn bearbeiten. Solltest du mit diesen Hinweisen noch immer keine neuen Daten sehen können, dann melde dich bitte beim OvulaRing KundenService.
Du erreichst unseren Kundenservice telefonisch wochentags von 9 – 16 Uhr unter +49 (0) 341 355 820 99, per E-Mail unter info@ovularing.com oder über unser Kontaktformular.
Eine persönliche Zyklusauswertung ist ein Angebot, was von unseren Kundinnen genutzt werden kann. Eine persönliche Zyklusauswertung kann über folgendes Formular angefragt werden: Zyklusauswertung. Unsere ZyklusexpertInnen werten dann deine bisher aufgezeichneten Zyklen individuell aus. Sie geben dabei Tipps und Hinweise und gehen auf Besonderheiten ein. Die Zyklusauswertung erfolgt zunächst schriftlich. Bei Rückfragen stehen wir dir dann sehr gern per e-Mail oder auch telefonsich zu Verfügung.
OvulaRing soll Frauen helfen, den Zeitpunkt ihres Eisprunges zu erkennen. Die Geld-zurück-Garantie greift bei Frauen, denen OvulaRing nicht helfen kann, da sie keinen Eisprung haben. Dafür muss OvulaRing mindestens 3 Monate kontinuierlich getragen werden, Aufzeichnungslücken dürfen nicht größer als 1 Stunde pro Tag gewesen sein (ausgenommen die Zeit der Periode), du musst OvulaRing immer spätestens am 6. Zyklustag eingesetzt haben, OvulaRing hat dir während deiner Anwendungzeit nicht einmal einen Eisprung angezeigt, du darfst nicht älter als 40 Jahre sein, du musst mindestens eine Zyklusauswetung angefordert und deine Zyklen für den OvulaRing Service freigegeben haben. Sind diese Bedingungen erfüllt, schreibe uns bis spätestens 4 Wochen nach Anwendungsende eine E-Mail mit dem Betreff Geld-Zurück-Garantie an info@ovularing.com. Bitte nenne uns den Grund, warum du die Geld-Zurück-Garantie in Anspruch nehmen willst und übermittle uns deine Bankverbindung oder dein Paypal-Konto.

FAQ zu Ärzten und Krankenkassen

Es gibt einige Ärzte, die sich bereits mit OvulaRing und der Temperaturmethode auskennen. OvulaRing ist allerdings eine ganz neue Methode auf dem Markt und es kann sein, dass dein Arzt noch nichts davon gehört hat. Sehr gern lassen wir deinem Arzt Informationen zu OvulaRing zukommen, wenn das gewünscht ist.
OvulaRing soll als Schnittstelle zwischen der Patientin und dem Arzt stehen. Wir empfehlen deshalb, dass unsere Kundinnen ihre Zykluskurven zu ihrem Untersuchungstermin mitnehmen. Dafür kannst du in deinem Account eine PDF deiner Zykluskurven erstellen und ausdrucken. Wenn dein Arzt möchte, kann er sich jedoch auch einen Arztzugang bei uns anlegen und du kannst deine Zykluskurven für ihn freischalten.
Wir arbeiten mit einigen Ärzten eng zusammen. Sehr gern geben wir dir eine Empfehlung über einen Arzt in deiner Region aus. Kontaktiere dafür unseren Kundenservice und gib an, in welcher Stadt du einen Arzt suchst.
Aktuell werden bis zu 85% der Kosten durch die Merck BKK übernommen. Darüber hinaus übernehmen die BIG direkt gesund, die Hanseatische Krankenkasse (HEK), die mhplus Krankenkasse und die IKK Südwest die Kosten für OvulaRing bis auf einen Eigenanteil von 99€.
Sehr gern kannst du trotzdem einen Antrag bei deiner Krankenkasse einreichen. Die Krankenkasse wird dann eine Einzelfallentscheidung treffen. Für einen Kostenvoranschlag kontaktiere bitte unseren Kundenservice und gib bei deiner Anfrage deine Adresse an und ob der Kostenvoranschlag für 3, 6 oder 12 Monate erstellt werden soll.
Für einen Kostenvoranschlag kontaktiere bitte unseren Kundenservice und gib bei deiner Anfrage deine Adresse an und ob der Kostenvoranschlag für 3, 6 oder 12 Monate erstellt werden soll.