Blog

Unsere Top 5 Blogbeiträge

In unserem heutigen Blogbeitrag dreht sich alles um unseren OvulaRing Blog! Jede Woche erwartet euch dort ein weiterer interessanter Beitrag rund um die Themen Fruchtbarkeit, Kinderwunsch, Zyklusdiagnostik und Frauengesundheit. Auf unserem Blog könnt ihr in zahlreichen Beiträgen nach Herzenslust stöbern und euch jederzeit zu aktuellen Fragen und interessanten Themen informieren. Wir sind immer auf der Suche nach spannenden Themen und recherchieren für euch brandaktuell Hintergründe und Zusammenhänge. Schaut vorbei! Wir haben euch heute die Top 5 Blogposts des Jahres 2019 nach nach Häufigkeit der Aufrufe aufgelistet.

1. Leide ich an Gelbkörperschwäche?

Die Gelbkörperschwäche ist eine der häufigsten Ursachen bei unerfülltem Kinderwunsch, bleibt jedoch oftmals unentdeckt und unbehandelt.  Die Behandlung einer Gelbkörperschwäche ist vor allem bei Kinderwunsch wichtig. Liegt eine Gelbkörperschwäche vor, wird die Einnistung der befruchteten Eizelle gestört – der Erhalt der Schwangerschaft ist gefährdet! Dieser meistgelesene Blogpost informiert über mögliche Ursachen einer Gelbkörperschwäche, erklärt, woran man sie erkennen kann und wie man mit Hilfe von OvulaRing zuverlässig Diagnostik und Therapie einleiten kann.

2. Ovulationstests sind nicht zuverlässig

Du wünschst dir ein Baby und benutzt Ovulationstests zur Eisprung-Bestimmung? Vorsicht: Eine wissenschaftliche Studie zeigt, dass die Messung des LH-Gehalts im Urin unzuverlässig ist. Dieser Blogpost informiert über die von Wissenschaftlern nachgewiesenen verschiedenen LH-Muster, die sehr individuell und von Frau zu Frau sowie von Zyklus zu Zyklus verschieden sind und erklärt darüber hinaus, warum auf ein LH-Hoch im Urin nicht immer ein Eisprung folgt.

3. Chronisch müde bei Endometriose

Endometriose ist eine häufige, gutartige, jedoch oft sehr schmerzhafte chronische Erkrankung von Frauen, bei der die Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle vorkommt. Meist tritt Endometriose im unteren Bauch- bzw. Beckenraum auf, wobei häufig die Eierstöcke betroffen sind. Forscher fanden 2018 heraus, dass Frauen, die von Endometriose betroffen sind, auch häufig unter Fatigue, dem chronischen Erschöpfungssyndrom, leiden.  Fatigue ist eine belastende, dauerhafte Müdigkeit infolge chronischer Erkrankungen. Dieser Blogpost liefert Informationen zu den Zusammenhängen  von Endometriose und Fatigue, zu Leitsymptomen und Hauptrisikofaktoren der Endometriose und zeigt, warum durchschnittlich 3-11 Jahre zwischen ersten Symptomen und Diagnosestellung vergehen.

4. Insulinresistenz – Gestörter Zuckerstoffwechsel

Insulin ist eines der wichtigsten Hormone in deinem Körper. Es beeinflusst unter anderem deinen Hunger und Appetit sowie dein Körpergewicht, Körperfettanteil und deinen Muskelaufbau. Übergewicht und Stoffwechselstörungen wie das Polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS) sind ein häufiger Grund für Unfruchtbarkeit. Das PCO-Syndrom geht auch häufig mit Störungen des Zuckerstoffwechsels einher. Bei einer Insulinresistenz ist die Wirksamkeit des Hormons Insulin im Körper eingeschränkt. In diesem Blogpost erklären wir, was Insulinresistenz genau bedeutet, wann sie vorkommt, welche Risiken bei Kinderwunsch bestehen können und wie die Insulinresistenz behandelt werden kann.

5. Exakte und einfache Zyklusdiagnostik mit OvulaRing – auch bei PCOS möglich

Zu guter Letzt freuen wir uns, dass es auch dieser Blogpost unter die „Top 5“ geschafft hat. Das Polyzystisches Ovarsyndrom (PCOS) stellt ein Krankheitsbild dar, welches zu der häufigsten hormonell bedingten Störung von geschlechtsreifen Frauen gehört und dem Weg zum Wunschkind erschwert oder sogar unmöglich macht. In Europa leiden 4-12% aller Frauen im gebärfähigen Alter an dem PCO-Syndrom, allein in Deutschland sind etwa 1 Million Frauen betroffen. Es konnte aber in Studien nachgewiesen werden, dass über ein Drittel der Frauen, die mit PCOS diagnostiziert wurden, trotzdem eine Ovulation hatten und auf natürliche Weise konzipieren können.  Wissenschaftler bestätigten außerdem, dass 15% der Frauen, die an PCO-Syndrom leiden, sogar regelmäßig einen späten Eisprung nach dem 36. Tag haben. Allerdings bleiben späte Ovulationen häufig unentdeckt. Dieser Blogpost erklärt, welche Symptome für die Diagnose PCOS vorliegen müssen, warum gerade bei PCOS eine kontinuierliche Zyklusbeobachtung entscheidend ist und wie OvulaRing auch späte Eisprünge zuverlässig anzeigen kann.

Auf Platz 6 bis 10 der meistgeklickten Blogposts aus dem Jahr 2019 liegen übrigens diese Blogposts:

6. Schilddrüsenbedingte Störung der Sexualhormone

7. Ein normaler Zyklus dauert 28 Tage – Bist du normal?

8. Entspannt schwanger werden?

9. Lass mich deine Droge sein

10. Zweifachmama trotz PCO-Syndrom

Besonders ans Herz legen möchten wir dir aber noch den Blogpost „Fehlgeburt – Warum passiert das gerade mir?“

Wenn Eltern ihr Kind durch eine Fehlgeburt verlieren, gehört dies zum Schmerzlichsten, was ihnen widerfahren kann. Für Paare, die vom Verlust ihres Kindes erfahren, ist zunächst unvorstellbar, wie sie den schweren Weg bewältigen können, der nun vor ihnen liegt. Frauenärzte gehen davon aus, dass mindestens jede fünfte Schwangerschaft glücklos endet, die Dunkelziffer ist vermutlich höher. Doch obwohl so viele Frauen betroffen sind, ist eine Fehlgeburt auch heutzutage noch Tabuthema und wird weder im privaten noch im öffentlichen Raum wirklich besprochen.

Dieser Blogpost klärt über mögliche Gründe einer Fehlgeburt auf, zeigt, ab welcher Schwangerschaftswoche das Fehlgeburtsrisiko drastisch sinkt, informiert, wie wichtig das Trauern ist und wo man sich Hilfe zur Trauerbewältigung suchen kann.  Nicht zuletzt ist dieser Blogpost ein Plädoyer gegen das Schweigen – denn du bist nicht allein!

Haben wir dich neugierig gemacht? Dann schau unbedingt auf unserem Blog vorbei und sei jederzeit bestens informiert. Es lohnt sich!

 

 

Teile diesen Beitrag

Aktuelle Beiträge

Jetzt bestellen