Blog

Ein normaler Zyklus dauert 28 Tage. Bist Du normal?

Der normale Zyklus – Eine Zusammenstellung der Fakten

1. Normal sind nur 30 % der Frauen!

Mal ehrlich nachzählen… Wer hat schon einen Lehrbuch-28-Tages-Zyklus? Und dann auch noch am 14. Tag den Eisprung? Richtig, wenige Frauen von uns.

Eine Studie an der Uni Leipzig hat ergeben, dass 70 Prozent der teilnehmenden Probandinnen ihren Eisprung nach dem 15. oder vor dem 13. Zyklustag hatten. Bei 5 Prozent der Frauen lag der Zeitpunkt des Eisprungs sogar nach dem 27. Tag.

Das heißt, dass knapp 70% der Frauen außerhalb des erwarteten Eisprungzeitpunktes (Tag 14) lagen, aber trotzdem einen gesunden biphasischen (also mit Eisprung) Zyklus aufweisen.

Von allen untersuchten Zyklen mit Eisprung, hatte der kürzeste Zyklus eine Länge von 20 und der längste eine Länge von 58 Tagen. Von allen untersuchten Zyklen ohne Eisprung hatte der kürzeste Zyklus eine Länge von 20 Tagen und der längste Zyklus eine Länge von 77 Tagen.

Zudem konnte beobachtet werden, dass neben einer großen Variabilität der Zyklen, jede Frau auch ein individuelles Zyklusmuster hat – ähnlich eines Fingerabdrucks. Also nichts mit Lehrbuchzyklus! Irgendwie auch logisch, oder?

2. Also, was ist eigentlich normal?

Normal bzw. gesund ist ein biphasischer Zyklus, d.h. ein Zyklus mit Eisprung und einer ausreichend langen zweiten Zyklushälfte (Länge > 10 Tage), auch Gelkkörperphase genannt.

Normal ist ein Zyklus auch, wenn er mal monophasisch, d.h. ohne Eisprung, ist. Das kann immer mal wieder vor kommen. Erst nach drei aufeinanderfolgenden anovulatorischen Zyklen kann eine Zyklusstörung vorliegen. Bitte sprechen Sie dann mit Ihrem Frauarzt darüber.

Wie Sie am besten rausfinden können, ob, wann und wie regelmäßig Sie einen Eisprung haben, erfahren Sie hier.

Teile diesen Beitrag

Aktuelle Beiträge

Jetzt bestellen